Sie sind hier: Startseite

Leoben

Booking.com

Leoben ist eine steirische Stadt im Zentrum Österreichs, an der Mur gelegen. Mit rund 25.000 Einwohnern ist es ein lokales Industriezentrum und beherbergt die Montanuniversität Leoben. Der Frieden von Leoben, ein Waffenstillstand zwischen Österreich und Frankreich im Vorfeld des Vertrages von Campo Formio, wurde 1797 in Leoben unterzeichnet.

Das Justizzentrum Leoben ist ein vom Architekten Josef Hohensinn entworfenes Gefängnis, das 2005 fertig gestellt wurde.

Leoben ist bekannt als "Tor zur Steirischen Eisenstraße". Auf dem Hauptplatz aus dem 13. Jahrhundert steht das Hackl-Haus mit seiner barocken Fassade in Rot und Weiß. Die 1660 erbaute Stadtpfarrkirche St. Francis Xavier umfasst ein Interieur aus dem 17. Jahrhundert und gilt als eine der bedeutendsten Jesuitenkirchen Österreichs. Bemerkenswert ist auch die Jugendstil-Lutherische Kirche, die sich am oberen Ende der Franz-Josef-Straße befindet.

Das älteste Frauenkloster der Steiermark ist das Kloster Göss. Sie wurde 1020 n. Chr. gegründet und von den Benediktinern geleitet, bis sie 1782 aufgelöst wurde. Bemerkenswert ist die frühromanische Krypta sowie das Gösser Ornat", das in Wien (Museum für angewandte Kunst) zu sehen ist. Neben dem Kloster befindet sich die Gösser-Brauerei mit einem Brauereimuseum.

Aktuelle Kulturveranstaltungen sind klassische Konzerte im Congress Leoben, Produktionen der Sommerphilharmonie im Juli und Aufführungen von Lokal- und Gastproduktionen im ältesten Operationssaal Österreichs.

Leoben war jahrhundertelang geprägt vom Eisenhandel und der Rohstoffforschung an der 1840 gegründeten Montanuniversität Leoben. Die Bergbau-Traditionen spielen nach wie vor eine wichtige Rolle im Stadtleben. Beispiele sind die Miners' Parade, das St. Barbara Fest oder der Ledersprung. Der Gösser Kirtag, ein Straßenfest, findet am Donnerstag nach dem ersten Sonntag im Oktober statt und zieht Zehntausende von Besuchern nach Leoben.

Weitere Bestandteile des lebendigen Kulturlebens der "Bergbaustadt" sind klassische Konzerte im Kongress Leoben, Produktionen der Sommerphilharmonie im Juli sowie Aufführungen von lokal geschaffenen und Gastspielen im ältesten noch laufenden Theater Österreichs.

Wikipedia
Dieser Text basiert auf dem Artikel Leoben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung).
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Aus dem Englischen übersetzt mit https://www.deepl.com/de/translator

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren